Cambiad Furia y Tristeza a Resistencia!
- Demonstration für Carlos Palomino -


Aufruf vom 14.11.2007
Bericht
Redebeitrag + Flugblatt


Interview mit Mavi


Der 16-jährige Carlos Yavier Palomino wurde am 11. November 2007 in einer U-Bahn in Madrid von einem 24-jährigen rechtsradikalen Berufssoldaten erstochen. Am 12. April 2009 interviewten einige Mitglieder von Azzoncao seine Mutter Mavi im Stadtteilladen „Asociacion de vecinas/os alto del arenal“ in Vallekas, dem Stadtteil aus dem Carlos stammte.
[MEHR]


Interview mit der CAdM


Interview mit GenossInnen der CAdM / Coordinatora Antifascista de Madrid, La Plataforma und Jugendlichen aus dem Stadtteil Vallekas am 12.4.2009.
[MEHR]


Artikel: Videos zur Ermordung von Carlos Palomino erschienen


Am 11. November 2007 wurde der 16 jährige Antifaschist Carlos Palomino in der Metro von Madrid an der Haltestelle Legazpi niedergestochen. Sein Mörder ist der (jetzt Ex-) Berufssoldat Josué Estébanez de la Hija, der sich in der Metro aufhielt, um zu einer faschistischen Kundgebung zu fahren. Jetzt hat die Tageszeitung „El Pais“ die Mitschnitte der Überwachungskameras ins Internet gestellt. Eine kurze und eine lange Version.
[MEHR]



-->